Häufigkeit

Verlässliche Angaben zur Häufigkeit von Noma existieren noch nicht. Die Weltgesundheits- organisation schätzt jedoch, dass zwischen 80.000 und 90.000 Kinder jährlich an Noma sterben. Etwa 10.000 überleben die Krankheit mit verheerenden Folgen. In einem Entwicklungsland wie Niger kommen auf 100.000 Einwohner bis zu 14 Erkrankte.

Die Hilfsaktion registriert Patienten in Niger nach geographischer Herkunft, Geschlecht und Alter um Statistiken zu erstellen. Überlebende sind stark entstellt und werden häufig von der Gemeinschaft verstoßen. Ein Kind mit Noma berichtete zum Beispiel, dass es von Dorf zu Dorf lief, um Essen aus Töpfen zu stehlen, da es von seiner eigenen Gemeinschaft ausgestoßen war. Es wurde überall verscheucht, wenn es erwischt wurde. Nach seiner Operation jedoch wurde es in seinem Dorf wieder aufgenommen, und durfte mit allen anderen aus der gleichen Wasserschale trinken, was ihm vorher nicht erlaubt war.

Verbreitung von Noma

Verbreitung von Noma

Spendenkonten:

Raiffeisenbank Regensburg
IBAN: DE05 7506 0150 0000 3102 80
BIC: GENODEF1R02

oder

Postbank Nürnberg
IBAN: DE19 7601 0085 0430 0868 54
BIC: PBNKDEFF760