Prävention

Impfstation 1In Birni N’Konni, in der Region Tahoua, wurde im Januar 2006 das erste Impfzentrum errichtet. Als fixe Impfstation und auch als ambulante, die in die Buschdörfer fährt, wurden bereits mehr als 33.900 Impfungen durchgeführt. So können die Abwehrkräfte der Kinder gestärkt werden und die Anfälligkeit für Noma wird eingeschränkt.

Seit 2007 werden auch hier Kinder mit starker Unterernährung behandelt um auch diese Kinder vor der Krankheit Noma zu schützen.

In Sargadji, in dem Departement Loga, besteht das Zentrum für stark unterernährte Kinder bereits seit August 2005.

Prävention Insgesamt wurden weit mehr als 68.000 Kinder wieder zu einem Normalgewicht gebracht und auch diese Kinder wurden so vom Schicksal der Krankheit Noma bewahrt.

Spendenkonten:

Raiffeisenbank Regensburg
IBAN: DE05 7506 0150 0000 3102 80
BIC: GENODEF1R02

oder

Postbank Nürnberg
IBAN: DE19 7601 0085 0430 0868 54
BIC: PBNKDEFF760