Bayerische Staatsmedaille

Ute Winkler-Stumpf mit Ministerin Müller Foto: Gert Krautbauer

Ute Winkler-Stumpf mit Ministerin Müller Foto: Gert Krautbauer

Bayerns Sozialministerin Emilia Müller zeichnet Ute Winkler-Stumpf, Gründerin und 1. Vorsitzende der Hilfsaktion Noma e.V., am 29.09.2014 mit der bayerischen Staatsmedaille für soziale Verdienste in der Residenz in München aus. Diese Auszeichnung wird im Jahr nur an 20 Personen verliehen.

Müller schloß die Laudatio mit den Worten: “Es ist bewundernswert, wie Sie sich mit großem persönlichen Engagement und unter Zurückstellung eigener Interessen seit fast zwei Jahrzehnten für Kinder einsetzen, die aufgrund ihrer Krankheit von der Gesellschaft ausgegrenzt werden und ohne professionelle Hilfe kaum Überlebenchancen haben. Ich freue mich, Sie hierfür mit der Bayerischen Staatsmedaille für soziale Verdienste auszeichnen zu dürfen.”

Der Artikel dazu von Sebastian Bäumler kann in der Mittelbayerischen Zeitung nachgelesen werden. Die vollständige Laudatio finden Sie hier.