Die Hilfsaktion in Kürze

Behandelte Kinder im Jahr 2015

Aus dem vergangenen Jahr sind folgende Zahlen vorzulegen:

80 Kinder wurden operiert (Niger und Guinea Bissau)
3.586 Kinder wurden mehrfach geimpft
6.673 Kinder und deren Familien wurden während der Meningitis Epidemie geimpft
1.736 unterernährte Kinder und deren Familien wurden mit Nahrungsmitteln versorgt
2.692 Personen wurden sensibilisiert

Gesamtzahlen seit Beginn der Arbeit der Hilfsaktion

Im Zeitraum von 21 Jahren können folgende Zahlen angegeben werden:

3.700 Kinder wurden operiert, davon 91 in Europa
48.252 Kinder wurden geimpft
75.051 unterernährte Kinder wurden zum Normalgewicht gebracht.

Impfung und Versorgung der Kinder mit Nahrungsmitteln ist deshalb so wichtig, weil sie dadurch weitestgehend vor der Krankheit Noma geschützt sind.

Ermutigende Resultate

Die Hilfsaktion kann mit den vorliegenden Resultaten sehr zufrieden sein. Denn durch die Regionalzentren im Landesinnern und durch die Zusammenarbeit mit dem Gesundheitsministerium konnte erreicht werden, dass die Häufigkeit von Noma-Erkrankungen im gesamten Einsatzgebiet der Hilfsorganisation signifikant verringert wurde. Durch die politische Situation (Flüchtlinge aus Mali) und die anhaltende Unterernährung sind die Zahlen der Neuerkrankungen wieder angestiegen.

Spendenkonten:

Raiffeisenbank Regensburg
IBAN: DE05 7506 0150 0000 3102 80
BIC: GENODEF1R02

oder

Postbank Nürnberg
IBAN: DE19 7601 0085 0430 0868 54
BIC: PBNKDEFF760